Die Insel Fehmarn

Fehmarnsundbrücke
Rathaus

Sie ist mit 185 km² die einzige Ostseeinsel Schleswig-Holsteins und mit der bekannten Fehmarnsundbrücke mit dem Festland der Halbinsel Wagrien in der Kieler Bucht verbunden.  Schon an den verschiedenen Küstenprägungen sieht man die Vielfalt der Landschaften rund um das grüne Inselland. Die Nordküste ist geprägt von einer Dünenlandschaft, die Westküste von Naturstränden, die Ostküste weist eine imposante Steilküste mit steinigen Stränden aus, im Süden liegen mit dem Südstrand bei Burgtiefe und dem Wulfener Hals die weißesten Sandstrände der Insel. Jede Ecke hat auf Fehmarn seine besonderen Reize und Liebhaber.

An den schönen weißen Sandstränden vom Wulfener Hals kommt schnell ein Mittelmeer-Flair auf und die zusätzliche Steilküste mit Naturstrand rundet die Strandlandschaft ab.


Mittelpunkt auf Fehmarn ist die kleine quirlige Inselhauptstadt Burg mit ihrer gemütlichen Altstadt, dem noch alten Kopfsteinpflaster und schönen Backsteinbauten und Fachwerkhäusern sowie viele kleine, inhabergeführte Geschäfte, die anderorts bereits den großen Ketten gewichen sind. Hier erwartet Sie ein authentisches Einkaufserlebnis.

Maritime Idylle gibt es an der ganzen 78 km Küstenlinie rund um Fehmarn und natürlich mit den großen Fährschiffen in Puttgarden, dem „Tor nach Dänemark“. Hier lohnen sich z.B.  Ausflüge zum „ Knuthenborg Safaripark“, zum „Vergnügungs-
park Bonbonland“ oder zum Sitz der dänischen Königsfamilie in der Hauptstadt Kopenhagen.

Eine Insel, auf der Familien ihren Spaß haben. Zwischen Fehmarnsundbrücke und Puttgarden können Sie auf der Insel täglich Neues erleben. Deutschlands größtes tropisches Meeres-aquarium lädt Sie ein, tausende exotische Fische und Haie im Riesenbecken zu bestaunen. Ob Sie im Heimatmuseum in Burg historische Artefakte bewundern möchten oder die Technik eines echten Marine-U-Bootes interessanter finden, Fehmarn bietet für jeden Gast etwas. Gross und Klein sind herzlich willkommen in der großen Indoor-Abenteuer-Ausstellung „Galileo“. Ein Museum zum Anfassen der besonderen Art, denn hier können sie Naturkunde wortwörtlich erleben und begreifen:
- “Erde & Leben” mit der Entstehungsgeschichte der Erde, des Lebens, urzeitlichen Dinosauriern, Mikroorganismen, dem Menschen und seinem Körper.
- “Energie & Technik” mit physikalischen Experimenten, technischen Phänomenen, optischen Täuschungen und Knobeleien, u.v.m...
Oder der Schmetterlingspark mit tausenden von lebenden Faltern. Und dann gibt es noch das Mühlenmuseum, den Hafen Burgstaaken mit seinen touristischen Angeboten und vieles mehr.